LivestreamsNews

Zusammenfassung des Livestreams vom 30.Mai

Am 30.Mai 2019 war es wieder mal soweit und nach langer Stream-Pause meldeten sich Community Manager Jesse Anderson und Lead Producer Ben Irving zu Wort, um den Fans einen Einblick in den Cataclysm zu geben, welcher nächste Woche auf dem PTS zum Testen bereit stehen soll.

Der Stream stand ganz im Zeichen des Cataclysms, dem Feature, auf dem die Fans von Anthem schon so lange warten und der bisher zwar in der Roadmap angeteasert, jedoch noch nicht veröffentlicht wurde.

Loot, Loot, Loot

Loot gehört immer noch zu den größten Problemen in Anthem und sorgt auch weiterhin für hitzige Diskussionen und Frustration auf Twitter und auf Reddit.

Die Entwickler haben sich nun entschlossen, den Stat “Glück” komplett aus dem Spiel zu entfernen, da er einfach zu “tricky” war und für zuviel Verwirrung sorgte. Die Konsequenz daraus ist nun, dass mehr Loot droppen wird!!!

Die Spieler, die “Glück” zu einem festen Bestandteil ihrer Builds gemacht hatten, erhalten im Gegenzug Rüstung.

Der Cataclysm

Die Story hinter dem Cataclysm wurde von Ben Irving kurz angeteasert: es herrsche in den Reihen des Dominions Unordnung und Verwirrung und ein Gefühl von Angst über die aufsteigende Macht im Norden macht sich bemerkbar. Eine neue Fraktion innerhalb der Dominion Reihen bildet sich, die durch Vara angeführt wird. In einer Verzweiflungstat wird der Cataclysm ausgelöst und es ist die Aufgabe der Freelancer zu verstehen, warum dies passiert ist und was man dagegen tun kann.

Der Cataclysm gehört zu Anthem’s “anspruchsvollem” Content und soll für alle Spieler zugänglich sein. Er ist ein 8 Wochen andauernder Event mit einem 2 wöchigen Pre-Event. Spieler erhalten durch den erfolgreichen Abschluß von täglichen und wöchentlichen Herausforderungen Währung, welche sie bei einem neuen Händler in Fort Tarsis für “war chests” ausgeben können. Diese “Kriegstruhen” enthalten dann Belohnungen, welche sich im Laufe des Events immer wieder ändern können. Beispielsweise können sie am Anfang des Events neue Nahkampf-Items enthalten.

Der eigentliche Event dauert dann 6 Wochen an und in dieser Zeit gibt es 3 neue Story-Missionen mit coolen Cinematics. Spieler begeben sich in das gleichnamige neue Gebiet des Cataclysms und starten in einer Schutzhülle. Sobald man diese verlässt, erscheint am oberen Rand des Bildschirms eine abnehmende Stabilitäts-Anzeige, die Auskunft über die Schadens-Resistenz des Spielers gibt.

Der Cataclysm verfügt über verschiedene Arenen, in denen es gilt, unterschiedliche Missionsziele zu erfüllen (z.B. Stäbe stabilisieren). Durch den erfolgreichen Abschluß dieser Aufgaben erhöht der Spieler seinen persönlichen Score.

Ziel ist es den Cataclysm und Vara zu schlagen, indem man die Tricks und besten Routen herausfindet und damit seinen Score verbessert. Diesen findet man als neue UI Anzeige am rechten Rand, nebem dem Score Multiplier.

Natürlich gilt es auch wieder Questziele zu erfüllen. Doch diese werden nicht einfach so abgelaufen, nein. Es wird zusätzlich noch Rätsel für die Freelancer geben.

Im Stream wurde auch noch einmal darauf eingegangen, dass es sich bei dem Build um eine frühe Version handele und das Bugs natürlich nicht ausgeschlossen sind. Das Ziel ist es aber, wie bereits in der Meldung über das Game Update 1.2 angekündigt wurde, Feedback zu sammeln, Fehler auszumerzen und den Content dann erst live gehen zu lassen.

Laut Ben sollen die Fans nächste Woche die Möglichkeit haben, den im Stream vorgestellten Content, auf dem PTS spielen zu können. Dieser soll für etwa 2-3 Wochen verfügbar sein.

Der Cataclysm Loot

Der Cataclysm Pre-Event kommt auch mit einigen Herausforderungen daher und der erfolgreiche Abschluß dieser Challenges wird die Spieler mit coolen Vanity-Items belohnen.

Mit dem Cataclysm selber sollen neue Waffen-Typen ihren Einzug ins Spiel finden. Diese werden aber erst gegen Ende des Cataclysms freigeschaltet. Genauere Informationen zu den Waffen-Typen gab es aber leider noch nicht.

Neue Meisterhafte Ausrüstung und somit neue Versionen von bereits bestehenden Items werden dem Spiel hinzugefügt. Somit können die Spieler ein bißchen Abwechslung in ihre Builds bringen.

Der Nahkampf-Slot kann nun auch mit einer anderen Variante der selben Fähigkeit ausgerüstet werden. Diese gibt es auch wieder in Meisterhaft oder Legendär. Somit können Spieler nun selber entscheiden, ob sie im Nahkampf-Slot lieber einen Primer oder einen Detonator haben wollen. Ein Beispiel wäre hier der Schockkolben des Rangers, welche die einzige Nahkampf-Fähigkeit im Spiel ist, die als Primer fungiert.

Lange haben die Fans drauf gewartet und auch wenn der Rest der Ausrüstung bereits schön gold geschimmert hat, so war es doch immer noch dieser eine Support-Slot, der gefehlt hat. Und genau diesen können die Spieler nun mit Meisterhafter und Legendärer Ausrüstung füllen.

Alle neuen Gegenstände besitzen ein höheres Stärke-Level, als die bisherigen im Spiel. Derzeit schaut es so aus, dass diese 5 Item-Level darüber liegen. Die Entwickler wollen hierzu aber das Feedback der Spieler auf dem PTS einholen.

Ein weiterer Punkt, der im Stream angesprochen wurde, war das Matchmaking und die daran durchgeführten Änderungen. Laut den Entwicklern soll die Wartezeit 3 Minuten nicht überschreiten, jedoch ist dies leider nicht bei jedem Spieler der Fall. Man ist sich dem Problem aber bewusst und es wird an einer Lösung gearbeitet.

Inversions

Inversions sollen die Art und Weise, wie wir das Game spielen, verändern. Vergleichen kann man diese wohl mit den Affixen aus World of Warcraft, nur dass diese Änderungen nicht die Gegner betreffen, sondern sich positiv auf den Spieler selber auswirken. Inversions ändern sich wöchentlich. Mal richtet die Ultima-Fähigkeit mehr Schaden an, mal verdoppelt sich der Schaden von Shotguns.

Ranglisten

Spieler werden die Möglichkeit haben, ihre Errungenschaften mit Freunden, Gildenkollegen oder anderen Spielern zu vergleichen. Diese werden wohl im zweiten PTS Build zum Testen durch die Fans bereitstehen.

Der Öffentliche Test-Server (PTS)

Der Öffentliche Test-Server kann leider nur von PC-Spieler genutzt werden und ist für diese automatisch zugänglich, sobald er freigeschalten wird. Einen entsprechenden Link wird im Origin Launcher geben. Spieler sollten darauf achten, über genügend Platz auf ihrer Festplatte zu verfügen, da ein neuer Spiel-Client heruntergeladen werden muss. Der PTS ist zeitlich begrenzt.

Die bereits neuen Ausrüstungs-Gegenstände werden wohl in dem Build, der sich derzeit auf dem PTS befindet, noch nicht implementiert sein, da man erst einmal Feedback zum Gameplay selber einholen möchte. Die Items werden dann zu einem späteren Zeitpunkt reingepatcht, um zu sehen, wie sich die neue Ausrüstung auf das Spielerlebnis auswirkt.

EA Play

Es wurde noch einmal bestätigt, dass Anthem beim diesjährigen EA Play mit vertreten sein wird und der Cataclysm und der PTS werden das Thema sein. In den vergangenen Wochen kamen immer wieder Gerüchte und Fehlermeldungen auf, dass Anthem nicht am Start sein würde. EA Play findet am Samstag, den 8. Juni 2019, und Sonntag, den 9. Juni 2019, statt.

Weitere Änderungen

Im GM3 wird es ein Rebalancing geben, da manche Waffen einfach zu stark waren. Diese werden dann angepasst und andere verbessert. Der Lebenspool und Schadensoutput einiger Kreaturen wird auch angepasst werden.

Quelle
Twitch Livestream
Tags
Mehr anzeigen

Akoloot

Im Poesie-Album steht Lesen, Reiten & Schwimmen und nicht Fliegen, Slashen und Looten.

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close
Close